Elektrisch dampfen anstelle von Tabak rauchenSonntag, 16 Oktober, 2011 20:41

Elektrisches Dampfen ist eine junge Entwicklung die zurückgeht bis zu den ersten Bemühungen der Firmen Ruyan und Nicstic im Jahre 2005 elektrische Dampfgeräte marktfähig zu machen. Die schweizerische Vertriebsfirma Nicstic existiert seit 2006 nicht mehr, Ruyan ist eine bis heute tätige Firma in China, letztere berichtet Entwicklungszeiten bis zurück in das Jahr 2000. Die Firma Joyetech , ebenfalls in China zuhause, blickt auf eine Firmenhistorie mit Anfängen im Jahre 2007 zurück. Ruyan und Joyetech vertreiben und lizenzieren ihre Produkte international, auch selbst über das Internet. Die Produkte von Ruyan sind Pfeifen und Zigarren/Zigaretten ähnliche Dampfgeräte. Joyetech verzichtet bei seinen Produkten auf Nachahmung von Rauchwaren und setzt auf Funktionalität.

Alle Dampfgeräte arbeiten mit leistungsstarken Akkus (Lithium), einer Verdampfereinheit und einem Liquid - zu ihnen gehört deswegen auch immer ein Ladegerät, i. d. R. irgendwie über USB. Die Geräte haben entweder einen Unterdruckschalter oder einen manuellen.

Die o. g. Firmen und andere produzieren fertig zubereitete Liquids zumeist aus den Basisstoffen Propylenglycol, Glycerin und Wasser, sowie den Zusätzen Aroma und Nikotin, ggfs. Konservierungs- und anderen Stoffen. Liquids gibt es in kleinen Fläschchen zu 10ml, aber auch größere Fläschchen sind bei manchem Anbieter verfügbar. Es gibt eine Vielfalt von Aromen und verschieden hohen Dosierungen mit Nikotin, aber auch Nikotin freie, aromatisierte Liquids werden angeboten und haben ihre Abnehmer.

Die Aromen sind m. W. wasserlösliche Lebensmittelaromen, jedoch sind die Inhaltsstoffe der fertig gemixten Liquids von den Herstellern nicht angegeben - man möchte sich da nicht in die Karten gucken lassen, dennoch gibt es auch aromafreie, mit Nikotin unterschiedlich dosierte Basen zu kaufen, genau wie Aromen für Dampferliquids - zum selber mischen.

Sicher gehen die Ursprünge der Dampfgeräte und ihre Entwicklung auf die Vorlage "Tabak rauchen" zurück und selbstverständlich sind es die Raucher, die sich zuerst für elektrisches Rauchen interessieren. Schließlich wird Dampf erzeugt und inhaliert. Es wird jedoch kein Tabak verbrannt, man muss aber auch keine Nikotin Liquids nehmen und so ist die elektrische Zigarette auch für Nichtraucher interessant und es gibt i. d. T. Dampfer(innen), die auf z. B. Lakritze dampfen stehen :-)

Die gesundheitliche Gefährdung des Dampfenden reduziert sich erheblich - Nikotin gilt nicht als Krebs erregend aber als gesundheitsschädlich, die Basisstoffe gelten als unbedenklich und die Aromen sind als Lebensmittelzusätze zugelassen. Ob und wie viel Reaktionsprodukte beim Verdampfen entstehen ist jedoch noch nicht wissenschaftlich untersucht und sie stellen u. U. eine kleine Unsicherheit dar. Auf jeden Fall ist der Rauch einer Zigarette mit mehren hundert oder tausend verschiedenen Stoffen, die teilweise nachweislich krebserregend sind, auf jeden Fall gesundheitsschädlicher als der Dampf einer Elektrischen Zigarette.

Das Umfeld des Dampfers ist m. E. keiner gesundheitlichen Gefährdung ausgesetzt und i. d. R. findet auch keine Belästigung statt. Elektrische Zigaretten produzieren keinen sekundär Rauch wie eine Zigarette, d. i. der Qualm durch das Abbrennen der Zigarette ohne daran zu ziehen. Es kommt nur dann zu Dampf, wenn der Nutzer sich das Vergnügen gönnt. Auch wenn der Nutzer seinen Genuss an den im Liquid befindlichen Aromen frönt, der Dampf hat so wenig Aroma, dass er für nebenstehende Menschen kaum wahrnehmbar ist und der Dampf löst sich auch ganz auf und bleibt nicht in der Luft stehen. Genau so verhält es sich mit dem Nikotin in der Luft - es wäre nachweisbar aber die Konzentration zu gering um es messen zu können. - Nichtraucher können hier m. E. ruhig ein Auge zudrücken und den Dampfer in ihrer Anwesenheit gewähren lassen!

Für Kinder und Heranwachsene ist der Spass aber denn doch nichts und kann sogar lebensgefährlich sein. Kinder können wohl kaum eine Süssigkeit von einem Erdbeer Liquid unterscheiden - Erwarchsene müssen hier sehr sorgfältig und verantwortungsvoll mit ihrem neuen Genussmittel umgehen, auch anbetrachts der Tatsache, dass Nikotin über die Haut aufgenommen werden kann.

In Deutschland ist elektrisches Dampfen, gemeinhin aber elektrisches Rauchen genannt, noch keinen Regelungen oder Vorschriften unterworfen. Alle notwendigen Geräte und Liquids sind frei erwerbbar. Um sich seine Liquids selbst zu mixen, sind auch alle Stoffe bis auf pures Nikotin frei verfügbar. Nikotin ist pur ein starkes Gift, das nicht in ungeschulte Hände abgegeben werden darf. Jedoch sind herunter reduzierte Basen frei käuflich. Deutschland hat alle Forderungen, Nikotindepots als Medizin einzustufen, bisher noch jedes Mal zurückgewiesen. Aufgrund der neuen Nichtraucher Schutzgesetze besteht jedoch eine gewisse Verfahrens- und Rechtsunsicherheit, wie mit Dampfen umgegangen werden soll. Es gibt Städte wie Köln, die das elekrische Rauchen unter das Nichtrauchergesetz stellten und dadurch Dampfen z. B. in Gaststätten verboten hatten - beim letzten Oktoberfest in Müchen (2011) war Dampfen erlaubt bzw. wurde es toleriert.

Meine persönlichen Erfahrungen und die anderer Dampfer sind positiv. Zu Dampfen hat dazu geführt, dass mir Tabak rauchen nicht mehr wichtig wurde. Die positiven Effekte, die sich dadurch anfänglich einstellen, wie Verbesserung der Lungen- und Geruchsfunktion, sind eine wunderbare Erfahrung und auch die Leute um einen herum haben ihren Anteil daran, stinkt man selbst und die Kleidung doch nicht mehr so nach Rauch. Und ich habe auch keinen Rauchen-abgewöhnen-Stress gehabt und die Rückfallgefahr sehe ich auch eher als klein an. Meine Art Nikotin zu mir zu nehmen, macht mir Spaß, es ist eine Win-Win Situation für mich. All die positiven Effekte, die durch Tabakrauchen aufhören entstehen, kann der Dampfer haben. Demnächst hole ich mir vielleicht auch mal ein 0% Nikotin Lakritze Liquid.

Anfänger möchten vielleicht eine Testzigarette ausprobieren um ein Gefühl zu bekommen, wie Dampfen so ist - es gibt sie in Webshops und im Fachhandel für ca 10€ mit Ladegerät und ein paar Austauschdepots. Einsteigern kann man die eGo-T von Joyetech empfehlen, da sie ein Tank System hat und im Einsteigerset mit 2 kompletten Geräten und mehren Depots besteht die einfache Möglichkeit, verschieden aromatisierte Liquids auszuprobieren, bis man herausgefunden hat, welche Liquids einem gefallen und wärend der eine Akku benutzt wird, kann der andere nachladen. Zudem ist die eGo-T mit einem Gewinde ausgestattet, auf dem viele andere Verdampfertypen passen, sodass man später auf andere Verdampferarten umsteigen kann, wenn sie besser gefallen - denn das muss der Einsteiger mit einkalkulieren, im nächsten Schritt neue Verdampfer einzukaufen, denn sie werden zunehmend schlechter dampfen (Reinigungsmöglichkeiten existieren, sind jedoch nicht jedermann's Sache) und schliesslich auch kaputt gehen (die Glühwendel wird eines Tages durchbrennen). Für Nachschub an Hardware will man also vorgesorgt haben und auch der Akku wird im Dauergebrauch eines Tages nicht mehr wollen! Das Internet bietet hier auch in Deutschland zuverlässig und schnell Nachschub, darüber hinaus ist es ein Quell an Informationen und man kann Kontakte in Dampfer Foren knüpfen, das ist eine enorme Hilfe und Bereicherung. Ausserdem merken auch Tabakläden und Apotheken(!) den Trend, es gibt sogar zunehmend dedizierte offline-Dampfershops in mancher Stadt!

320px-Elektrozigarette.JPG  

Die Reaktionen der Leute sind sehr unterschiedlich. Raucher sind schnell interessiert und reagieren je nach Typ neugierig oder ablehnend. Nichtraucher nehmen den Elektrodampfer u. U. gar nicht so schnell wahr, was nachvollziehbar ist, schließlich ist das nicht ihr Fokus. Die Reaktionen der Nichtraucher sind zumeist sehr positiv, denn es stinkt ja gar nicht, und die Neugierde ist oft sehr gross. Leider gibt es auch Leute, die Dampferei aus dem Bauch heraus ohne Nachzudenken ablehnen - oft lassen sich diese Leute auch nicht mit Aufklärung von ihrem Vorurteil abbringen.

Vor meinem ersten Dampfgerät habe ich viel Internet research betrieben und folgender Shop in Deutschland hat mir sehr gefallen, weil zu den Produkten eigene Videos die Handhabe und allerlei Tricks vermitteln. Meine erste Testzigarette und mein erstes eGo-T Komplettset in silber habe ich von E-Zigarette Online Shop Future Smoke PartyNebula  - weitere sehr empfehlendswerte Videos von Dampferhimmel auf Youtube bilden ja sogar eine Dampferschule :-) ...mein erstes Liquid habe ich von Hans Dampft Elektrische Zigaretten bezogen, 30ml Tabak Cigar weil ich dachte, ich müsse einen Tabakgeschmack haben, jedoch gefallen mir fruchtige Aromen von SYSTEMSMOKE mehr und dieser Shop ist mit seinen Liquids auch recht günstig. Noch günstiger wird es mit Basisliquids und Aromen von SECURUS Dampfshop - Rauchen war gestern hier bei mir. Weitere Shops kann man sich erschließen, viel mehr erfahren als in diesem Artikel, sich helfen lasssen und da bin ich auch in den Foren als Dampfzeug angemeldet: Dampfertreff - Das elektrische Zigaretten Fach-Portal, Infos zum e-rauchen sowie im ERF Elektronisches Rauchen Forum. Erstes ist eher comunity bezogen, zweites eher technisch.

Eine schöne Übersicht zum Nachlesen hält Dampfzeichen bereit.

Update (Ende November): Große Supermärkte haben die Elektrische Zigarette entdeckt und führen neuerdings Geräte im Angebot - leider völlig überteuert und von der möglichen Vielfalt der Aromen und unteschiedlichen Nikotindosierung sieht man nichts. Deswegen möchte ich jedem Leser empfehlen, die beiden Foren zu besuchen und sich dort die Anfängerfibel durchzulesen. Es gibt auch Listen von offline-Shops, u. U. muss man sich erst anmelden. Die Foren sind privat betrieben und haben Verfahren die Nutzer zu beachten haben! - Wer liest und sich informiert, ist klar im Vorteil. Ein Besuch im Fachmarkt ist auch sehr empfehlenswert, denn dort kann man z. T. sehr gut beraten werden und u. U. auch testdampfen bevor man kauft.

Categories: Hardware, Lifestyle

[ [Kommentare ausblenden] ]
Hier Kommentar einfügen
Name:
e-Mail:
Website:
spam-schutz, bitte code eingeben: captcha, sorry
Kommentar:

Eingaben erinnern
Benachrichtigen bei neuen Kommentaren?
Die E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt,
Eingabe von http://www.URL.com wird automatisch zu Link,
html ausgeschaltet